Herzlich Willkommen

IMG_2516
IMG_2516

IMG_2579
IMG_2579

IMG_2589
IMG_2589

IMG_2516
IMG_2516

1/14

Aktuelles

Corona-Infos

Erweiterte Öffnungszeiten des kommunalen Corona-Schnelltest-Zentrums

Um Schüler*innen und Eltern die Zugänglichkeit von kostenlosen durchgeführten Schnelltests zu erleichtern, hat Bürgermeister Volker Kieber die Öffnungszeiten des Schnelltestzentrum am Josefshaus, Basler St. 1, 79189 Bad Krozingen ab Mittwoch 10.03.2021 im Zwei-Schichtsystem deutlich erweitert.

Montag bis Freitag:

Schicht 1: 07:30 Uhr bis 11:30 Uhr

Schicht 2: 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr

 

Samstag:

Schicht 1 und 2: 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Die Schnelltests können nur symptomfrei durchgeführt werden.

Ab dem 15.03.21 haben die Schüler*innen und Eltern die Möglichkeit, über ein digitales Portal auf der städtischen Homepage (www.bad-krozingen.de) Terminslots für Testungen zu buchen.


Nähere Informationen erhalten Sie bei Herrn Jan Fischer, Fachbereichsleiter Generation & Integration, Jan.Fischer@bad-krozingen.de, Tel: 07633 / 407 – 109.

 

Liebe Eltern,

um das Infektionsrisiko für alle am Schulbetrieb teilnehmenden Personen, für die Schülerinnen und Schüler ebenso wie für die Lehrkräfte und alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu begrenzen, sieht die Corona-Verordnung Schule einen Ausschluss solcher Schülerinnen und Schüler von der Teilnahme am Schulbetrieb vor,

  • die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder

  • die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen. Solche Symptome sind:

  • Fieber ab 38°C,

  • trockener Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht, wie z. B.Asthma),

  • Störung des Geschmacks-oder Geruchssinns (nicht als Begleitsymptom eines Schnupfens).
     

Ausschluss von der Teilnahme am Schulbetrieb wegen der Rückkehr aus einem „Risikogebiet“

Bei der Rückkehr aus einem anderen Staat, z. B. nach einer Urlaubsreise, kann zudem die „Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne“ den Schulbesuch ausschließen. Dies ist dann der Fall, der andere Staat als sog. „Risikogebiet“ ausgewiesen ist. Die Einstufung

als Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Sie wird durch das Ro- bert Koch-Institut auf seiner Internetseite (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuar- tiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html) veröffentlicht.

Sofern solche Ausschlussgründe Ihnen bekannt sind oder bekannt werden, sind Sie verpflichtet,

  • die Einrichtung umgehend zu informieren,

  • den Schulbesuch Ihres Kindes zu beenden,

  • Ihr Kind bei Auftreten von Krankheitsanzeichen während des Unterrichts oder der Betreuung umgehend von der Schule abholen, sofern es nicht selbst den Heimweg antreten kann.

    § 6 Absatz 2 der Corona-Verordnung Schule verpflichtet Sie dazu, schriftlich zu er- klären, dass nach Ihrer Kenntnis keiner der Ausschlussgründe vorliegt und Sie die genannten Verpflichtungen erfüllen.
     

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind nur mit einer ausgefüllten 

Gesundheitsbestätigung zur Schule kommen darf. Bitte geben Sie diese Ihrem Kind ausgefüllt mit in die Schule.

Die Gesundheitsbestätigung für volljährige Schüler finden Sie hier.

Schulleiterbriefe

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Es gibt sehr gute Nachrichten: Die Maskenpflicht an den Schulen wird, abhängig vom Inzidenzwert, teilweise aufgehoben. Eine entsprechende Verordnung ist in Arbeit und wird uns hoffentlich im Laufe des heutigen Freitags erreichen. Unser derzeitiger Wissensstand, Freitag, 18.06.2021, 9.30 Uhr (ich zitiere aus der Vorabinformation des Kultusministeriums Baden- Württemberg):

„Die Landesregierung hat sich auf eine differenzierte Lösung für die Schulen verständigt, die eine vorsichtige Lockerung der Maskenpflicht vorsieht:

  • Inzidenz <50: keine Maskenpflicht mehr im Freien
    Sofern die 7-Tage-Inzidenz von 50 in einem Stadt- oder Landkreis unterschritten ist, entfällt die Maskenpflicht im Freien.
     

  • Inzidenz < 35 und zwei Wochen kein Corona-Ausbruch an der Schule:
    Liegt die 7-Tage-Inzidenz in einem Stadt- oder Landkreis unter 35 und gab es an der Schule in den vergangenen zwei Wochen keinen mittels PCR-Test positiv getesteten Fall, entfällt die Maskenpflicht in den Unterrichtsräumen und auf dem Schulhof. Außerhalb der Unterrichtsräume bleibt die Maskenpflicht im Schulgebäude jedoch bestehen.


Diese Regelung soll schulartunabhängig gelten.

Allerdings bleibt es bei der Testpflicht an den Schulen und auch bei den bestehenden Hygienevorgeben ebenso wie bei den Vorgaben zum Lüften. Sofern, anders als erhofft die Inzidenzen wieder ansteigen sollten, greifen auch automatisch wieder die weitergehenden Schutzmaßnahmen.“

Da im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald derzeit eine Inzidenz von unter 35 festgestellt ist und wir glücklicherweise in den letzten 14 Tagen keinen mittels PCR-Test nachgewiesenen Coronafall hatten, gehen wir davon aus, dass ab Montag, 21.06.2021 im Unterricht und auf dem Schulhof keine Masken mehr getragen werden müssen. Beim Betreten des Schulhauses und dem Aufenthalt in den Gängen muss die Maske weiterhin getragen werden.
 

Die Tests müssen ebenfalls weiterhin durchgeführt werden. Bitte achten Sie bei den Grundschulkindern besonders darauf, dass die Testung Ihres Kindes auch mittels Unterschrift im Hausaufgabenplaner von Ihnen bestätigt wird. Leider müssen unsere Lehrkräfte immer wieder in der 1. Unterrichtsstunde Kontakt mit etlichen Eltern und Erziehungsberechtigten aufnehmen, weil die Unterschrift fehlt. Das kostet sehr viel Zeit und Mühe!
 

Wir gehen davon aus, dass uns in den nächsten Stunden keine anderslautende Regelung erreichen wird. Sollte dies wider Erwarten doch der Fall sein, erhalten Sie auf den üblichen Kommunikationswegen die entsprechende Information.
 

Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Harald Höfler

Rektor

Stand 18.06.21

Echt Kuh-l!

„Das ist echt cool“ - dachten sich die Schüler/innen der Klasse 8b, als sie von dem landesweiten Schulwettbewerb zum Thema Nachhaltigkeit erfuhren. Seit einigen Wochen gestalten die Jugendlichen im Fach Alltagskultur, Ernährung und Soziales, einen nachhaltigen Blog auf der „social media“- Plattform „instagram“. Dort geht es rund um das Thema Obst und Gemüse. 

image.png

Schulsozialarbeit

Lieber Eltern und Schüler*innen,

 

die Zeiten des Lockdowns sind besonders für Familien eine große Herausforderung.

Gerne unterstützen wir Sie auch in dieser schwierigen Zeit durch unser Beratungsangebot.

 

Bei Bedarf melden Sie sich bitte unter:

 

Matthias Spindler

Werkrealschule

07633/927118

matthias.spindler@bad-krozingen

0162/6237086

 

Nadine Eisenhardt

Werkrealschule

07633/927118

nadine.eisenhardt@bad-krozingen

0173/4207644

 

Constanze Hecklinger

Grundschule

07633/927119

constanze.hecklinger@bad-krozingen.de

 

 

Falls Sie uns nicht direkt erreichen, hinterlassen Sie uns eine Nachricht mit Kontaktmöglichkeiten und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

 

Mit freundlichen Grüßen 

 

die Schulsozialarbeit der Johann-Heinrich-von-Landeck-Schule.

Termine

Betreuung für die neuen Erstklässler

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigen unserer Schulanfänger!

 

Die Betreuung außerhalb der Unterrichtszeit wird in Eigenverantwortung der „Arche – SKF Staufen e.V. Arche“ organisiert. Wenn Sie Ihr Kind für die Kernzeitbetreuung oder die Nachmittagsbetreuung anmelden möchten, wenden Sie sich bitte spätestens 30.04.2021 direkt dort hin. 

 

Sie erreichen die Kolleginnen und Kollegen per Email: arche@skf-staufen.de oder telefonisch unter der Telefonnummer 07633 9391350

Ferienplan 2020/2021

Einen aktuellen Ferienplan für das kommende Schuljahr finden Sie hier.